Anzeige

Pferdekauf, was beachten?

Beim Pferdekauf sind einige Dinge zu beachten. Dabei ist es wichtig, dass das Pferd nicht nur zu den Anforderungen des Reiters passt, sondern das das Pferd gesund ist. Die Gesundheitsanforderungen sind beim Pferdekauf unbedingt zu berücksichtigen, da das Pferd ggf. dem gewünschten Zweck im Nachhinein nicht entsprechen könnte. So ist es zum Beispiel wichtig, wenn man ein Pferd für sportliche Aktivitäten nutzen will, dass es Topfit ist und keinerlei Beanstandungen aufweist. Ist das Pferd jedoch nur für kleinere Ausritte im Gelände gedacht, so kann man beim Pferdekauf kleinere Mängel hinnehmen, ohne sich Gedanken machen zu müssen. Ligen allerdings beim Pferd Erkrankungen vor, so sollte man vor dem Pferdekauf unbedingt einen Tierarzt konsultieren. Besonders sollte man dieser Vorgehensweise bei alten Pferden Beachtung zuweisen.
Pferdekauf
Eine sehr große Hilfe kann beim Pferdekauf eine TÜV Prüfung sein. Hierbei kann man zwischen zwei Versionen wählen. Zum einen besteht die Möglichkeit einen kleinen TÜV durchzuführen. Bei dieser Form der Untersuchung wird das Herz und die Lunge, sowie auch Haut und Fell auf Störungen oder Schädigungen kontrolliert. Ebenso wird bei dieser Untersuchungsform auch Temperatur, Puls und Atemfrequenz gemessen.

Nach dieser kleinen Untersuchung wird das Pferd von einem Tierarzt dann noch detailliert untersucht, wenn man dies wünscht. Dabei werden vor allem das Nervensystem, die Augen, Herz, Maul, Kot sowie auch das Atmungssystem im Detail untersucht. Die gemessenen Größen werden dann in der Relation zu der Norm betrachtet um Abweichungen feststellen zu können.

Beim Kauf eines Pferdes sollte man vom EU-Kaufrecht Gebrauch machen. Dies bedeutet für die Praxis unbedingt einen Kaufvertrag aufzusetzen, welcher die grundlegenden Erwartungen und Verpflichtungen festhällt. Für beide Seiten eröffnen sich dann zahlreiche Vorteil zum Beispiel in Bezug auf die Sicherheit.

In dem Vertrag sollte man auf jeden Fall festhalten um welches Pferd es sich überhaupt handelt. Wichtig ist es Aussehen, Alter sowie auch die Abstammung im Kaufvertrag festzuhalten. Ebenso hilfreich kann es sein die Lebensnummer im Vertrag zu vermerken. Ein besonders wichtige Position, welche in jedem Fall ausgefüllt werden muss ist der Gesundheitszustand des Pferdes. Am besten ist es, wenn man in den Kaufvertrag die Ergebnisse der TÜV Untersuchung mit einbezieht.



Hast Du noch Fragen oder weitere Tipps/Ideen?

Dann teile sie doch mit anderen Tierfreunden - Wir freuen uns über Deine Anregungen.

Neu:
3 Stimmen übrig